Neue Aikido-Jugendgruppe in Rodgau – Presseartikel

von / Freitag, 27 Januar 2017 / Veröffentlicht inUncategorized

Für Kinder und Erwachsene findet man heute leicht ein umfassendes Sportangebot in den meisten Vereinen. Auf Jugendliche, mit ihren ganz speziellen Wünschen und Eigenheiten, wird jedoch selten eingegangen!
Dies zu ändern, war einer der Ziele des 1. Judoclubs Nieder Roden. Unter der Leitung des Trainers Kai Grünberg (2.Dan) und Patrick Seres (1.Dan), wurde eine Aikiodogruppe, speziell für Jugendliche ab 14 Jahren geschaffen, welche Mitte letzten Jahres, mit dem ersten Mitglied, ihren Anlauf nahm.
Durch fleißiges werben und ein gutes Training, schafften es die Trainer, in gut einem halben Jahr, immer wieder neue Interessierte für das Tendoryu Aikido zu begeistern.

Mittlerweile zählt die Aikido-Jugendgruppe des 1. Judoclubs in Nieder Roden ihr zehntes Mitglied und hofft weiterhin auf interessierte Jugendliche. Aikido ist auch besonders deswegen für Jugendliche oder Frauen geeignet, da es einen, nach intensiven üben und trainieren, ermöglicht, auch einen stärkeren oder größeren Gegner leicht zu bezwingen. Die Angriffsenergie wird hierbei geschickt umgeleitet und so die Kraft gegen den Gegner gerichtet. Trotzdem zeichnet sich Aikido aber auch durch seinen friedliebenden Charakter aus, ohne dabei an Effektivität zu verlieren.

Für alle, die eine andere Budo-Sportart favorisieren, bietet der Verein zudem ein vielfältiges Angebot wie etwa Judo, Taekwondo, Tai Chi oder Kick-Boxen. Interessierte können sich gerne auf der Internetseite: www.rodgaujudo.de über das umfassende Angebot des Vereins informieren.

OBEN